Strom-Tankstelle am Rathausparkplatz

Elektroauto-Besitzer können ab sofort die neue Ladesäule am Rathausparkplatz nutzen: In der Einführungsphase ist der getankte Strom sogar kostenlos. Die Ladesäule wurde in Kooperation mit dem städtischen Klimaschutzmanagement aufgestellt. Weitere werden folgen.

Stadtwerk-Kundenberaterin Stephanie Heber (Mitte) lädt das Elektro-Auto, das zum städtischen Fuhrpark gehört, auf; (v.r.) Bürgermeister Theo Mettenborg, die Stadtwerk-Geschäftsführer Torsten Fischer und Stefan Werner und Klimaschutzmanager Hans Fenkl freuen sich über den Ausbau der Lade-Infrastruktur in der Stadt.

„Energie und Klimaschutz sind eng miteinander verknüpft, deswegen ist es für uns selbstverständlich, dass wir Elektromobilität fördern und die Ladeinfrastruktur in Rheda-Wiedenbrück weiter ausbauen“, erklärt Bürgermeister Theo Mettenborg, der auch Aufsichtsratsvorsitzender des Stadtwerks ist. Auf dem Parkplatz vor dem Rathaus an der Fontainestraße, Ecke Großer Wall in Rheda sind zwei Parkplätze exklusiv für die Nutzung der Ladesäule reserviert. E-Autofahrer können zukünftig mit allen gängigen Verfahren – zum Beispiel per QR Code/Smartphone oder RFID – an der Ladesäule bezahlen. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist ein Baustein des Elektromobilitätskonzepts, das zurzeit aufgestellt wird.

Rückfragen zur Nutzung der Ladesäule beantwortet Stadtwerk-Mitarbeiter Martin Müller, der telefonisch unter 05242 40 48 49 26 oder per E-Mail an wir(at)stadtwerk-rw.de erreichbar ist. Fragen zum Thema Elektromobilität im Allgemeinen beantwortet auch der städtische Klimaschutzmanager Hans Fenkl unter Tel. 05242 963 301 oder an hans.fenkl(at)rh-wd.de.